Rechtsanwältin Kathrin Hinderlich

Fachanwältin für Arbeitsrecht
Fachanwältin für Sozialrecht
E-Mail:
Rechtsanwältin Kathrin Hinderlich

Schwerpunkte:

  • Arbeitsrecht
  • Sozialrecht
  • Verwaltungsrecht
  • allg. Zivilrecht

Lebenslauf:

Kathrin Hinderlich, geb. Lohe, wurde 1977 in Lauchhammer geboren. Ab 1984 besuchte sie zunächst die Grundschule bevor sie 1986 an die „Erich Weinert“ Oberschule wechselte, wo sie erweiterten Russischunterricht erhielt. Von 1991 an besuchte sie das Gymnasium „Freifrau von Löwendal“ in Lauchhammer, wo sie 1997 ihre schulische Ausbildung mit dem Abitur abschloss.

Kathrin Hinderlich

Das Studium der Rechtswissenschaften nahm Frau Hinderlich im Oktober 1997 an der „Technischen Universität Dresden“ auf und beendete dieses mit dem erfolgreichen Ablegen der ersten juristischen Staatsprüfung im Jahre 2003. Bereits während des Studiums führte sie ein erstes Praktikum in einer Anwaltskanzlei in Dallas, Texas in den USA durch.

Im anschließenden Referendardienst beim Landgericht in Dresden ab 2003 arbeitete sie unter anderem in dessen erster Strafkammer und im Rechtsamt der Landeshauptstadt Dresden. Die dreimonatige Wahlstation absolvierte Frau Hinderlich bei John Carney & Associates in Dallas, Texas.

Seit ihrer Schulzeit ist Frau Hinderlich Mitglied und zugleich Basketballspielerin im „BG Lauchhammer 1950 e.V.“.

Gleichfalls im Jahre 2005 legte Frau Hinderlich das zweite juristische Staatsexamen ab und war zunächst bei der Agentur für Arbeit der Stadt Dresden tätig. Seit Januar 2006 war sie zunächst als Assessorin für uns tätig bevor sie im März 2006 die Zulassung zur Rechtsanwaltschaft erhielt.

Im Januar 2008 schloss Frau Hinderlich den theoretischen Teil der Fachanwaltsausbildung zum Sozialrecht ab. Mit Urkunde der Rechtsanwaltskammer Brandenburg vom 08. Juni 2009 wurde ihr dann die Befugnis erteilt, die Bezeichnung „Fachanwältin für Sozialrecht“ zu führen.

Im Jahr 2013 schloss Frau Hinderlich den theoretischen Teil der Fachanwaltsausbildung zum Arbeitsrecht ab. Mit Urkunde der Rechtsanwaltskammer Brandenburg vom 08. April 2014 wurde ihr dann die Befugnis erteilt, die Bezeichnung „Fachanwältin für Arbeitsrecht“ zu führen.